____ Schwimmen BadenTauchen ______________________

               [im Aufbau]

 

____ Quellen

Friedrich Schiller: Der Taucher (1798) [Lyrik]

George Gordon Byron: Geschrieben nach dem Schwimmen von Sestos nach Abydos (1810) [Lyrik]

Eduard Mörike: Mein Fluß (1838) [Lyrik]

Alfred Polgar: Der Schwimmer (1927) [Lyrik]

Robert Musil: Kunst und Moral des Crawlens (1932) [Essay]

Ernst Jandl: Nasses Gedicht [Lyrik]

Uwe Johnson: Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl (1968-1983) [Roman]

 

 

____ Forschungs-und andere Literatur

Arnd Krüger: Schwimmen. Der Wandel in der Einstellung zu einer Form der Leibesübungen, in: ders. / John McClelland, Anfänge des modernen Sports in der Renaissance, London 1984, S. 19-42.

Michael Gross: Von der Badekultur zur Freizeitgesellschaft, in: Hans Sarkowicz (Hg.), Schneller, höher, weiter. Eine Geschichte des Sports, Frankfurt/M. 1999, S. 125-136.

Simone Tavenrath: „So wundervoll sonnengebräunt“. Kleine Kulturgeschichte des Sonnenbadens, Marburg 2000.

Charles Sprawson: Schwimmen – eine Kulturgeschichte, hg. v. John von Düffel, München, Zürich 2004.