____ Boxen _______________________________________________________________ 

               [im Aufbau]

 

____ Quellen

Martin H. Greenberg (Hg.): TKO. Box stories, Berlin 1996 [Anthologie]

Manfred Luckas (Hg.): Ring frei! Ein Lesebuch vom Boxen, Stuttgart 1997. [Anthologie]

Günter Berg / Uwe Wittstock (Hg.): Harte Bandagen. Eine Box-Anthologie in 12 Runden, München 1997. [Anthologie]

„Boxen - Wahre Leidenschaft“, Hamburg 2003. [Hörbuch]

       

George Bernard Shaw: Cashel Byrons Beruf (1882, dt. 1927) [Roman]

Ring Lardner sen.: Champion, in: ders., Das Liebesnest, Leipzig 1966. [Erzählung]

Max Schievelkamp: In der dritten Runde. Der Roman eines Boxers (1920)

Olga Wohlbrück: Athleten (1921) [Roman]

Bertolt Brecht: Boxkämpfe (1923) [Lyrik]

Bertolt Brecht: Der Kinnhaken (1925) [Erzählung]

Bertolt Brecht: Das Renommee. Ein Boxerroman (Fragment von 1926)

Bertolt Brecht: Der Lebenslauf des Boxers Samson Körner (1926)

Frank Thiess: Dichter sollten boxen (1926) [Essay]

Bertolt Brecht: Gedenktafel für 9 Weltmeister (1927) [Lyrik]

Adolf Uzarski: Beinahe Weltmeister (1930) [Roman]

Franz Blei: Bildnis eines Boxers (1930)

Joseph Roth: Der Boxer in der Soutane (1930)

Lucien Cary: Zwischen den Seilen (1931) [Roman]

Horst Hellwig: Der Mann am Faden (1931) [Roman]

Ludwig von Wohl: Der große Kampf (1932) [Roman]

Erich Kästner: Der Preisboxer (1932)

Erich Kästner: Catch as Catch can (1948)

Wilhelm Gaspari: Sieger im Schwergewicht: Hein Müller, Lengerich 1951

Józef Hen: Der Boxer und der Tod (dt. 1964; verfilmt CSSR 1962) [Erzählung]

Hansjörg Martin: k.o. und o.k. Eine Boxergeschichte, Reinbek 1975 [Erzählung]

Jurek Becker: Der Boxer (1976) [Roman]

Norman Mailer: Der Kampf (dt. 1976) [Reportage]

Günter Kunert: Alter Boxer (1972)

Volker Braun: Der Fight des Jahrhunderts [Lyrik]

Nicolas Born: Der Boxkampf (1983)

Joyce Carol Oates: Über Boxen (1987, dt. 1988) [Essay]

Hans Blickensdörfer: Schnee und Kohle, Bergisch-Gladbach 1988 [Roman]

Dieter Müller: Letzter Kampf in Olympia, Berlin 1989 [Roman]

Wolf Wondratschek: Menschen, Orte, Fäuste. Reportagen und Stories, Zürich 1996

Heinrich Peuckmann: Die Schattenboxer, München 2000 [Roman]

Kai Engelke: Blut, Schweiß und Träume, Friedland 2001 [Roman]

F.X. Toole: Champions. Geschichten aus dem Ring, Hamburg/Wien 2001

Stephan Reimertz: Papiergewicht, München 2001 [Roman]

 

 

____ Forschungs- und andere Literatur

Michael Kothes: Boxen. Eine Faustschrift, Frankfurt/M. 1999

Wolf-Dietrich Junghanns (Hg.): Arbeit und Anmut des Boxens (=Berliner Debatte Initial 1, 12 [2001]), Berlin 2001.

Manfred Luckas: "So lange du stehen kannst, wirst du kämpfen." Die Mythen des Boxens und ihre literarische Inszenierung, 2002. [S. 327-396: umfangreichste Bibliographie zum Thema]

Karin Rase: Kunst und Sport. Der Boxsport als Spiegelbild gesellschaftlicher Verhältnisse, Frankfurt/M. u.a. 2003.

Manfred Luckas: Wrighting is fighting – Boxen in der Literatur, in: SportZeiten. Sport in Geschichte, Kultur und Gesellschaft 3 (2003), Heft 1, S. 73-82.

Stephanie Haerdle: Darstellung von Boxsport und Boxsportlern in der Literatur der Weimarer Republik (Magisterarbeit, HU Berlin), Berlin 2003.

Ulrike Schaper: Boxen und Männlichkeit in der Weimarer Republik (Magisterarbeit, HU Berlin), Berlin 2004.

Stephan Mai: Faust trift Auge.Mythologie und Ästhetik des amerikanischen Boxfilms, Bielefeld 2004.

Kai-Marcel Sicks: Sollen Dichter boxen? Brechts Ästhetik und der Sport, in: Hofmannsthal-Jahrbuch zur europäischen Moderne 11/2004, S. 363-404.