Freilich wäre der größte Teil der kulturellen Produktion [...] durch einfaches Turnen und zweckmäßige Bewegung im Freien mit großer Leichtigkeit zu ver­hindern gewesen.

BERTOLT BRECHT

_________Neu in Diskussion__

Dirk Oschmann: Bewegung als literaturhistorischer Begriff

Manfred Luckas: Brothers in arms: Boxer und Poeten

Erik Eggers: Warum ignoriert die deutsche Literatur den Sport? Anmerkungen zu einem seltsamen Dilemma

 

______Neue Publikationen__

Elio Pellin: „Mit dampfendem Leib“.

Sportliche Körper bei Ludwig Hohl, Annemarie Schwarzenbach, Walther Kauer und Lorenz Lotmar.

Zürich 2007

Sandra Schmidt: Kopfübern und Luftspringen.
Bewegung als Wissenschaft und Kunst in der Frühen Neuzeit.
München 2008

 

 

Diese Seiten sollen ein Portal zur Diskussion einer durch die Geschichte ebenso wechselhaften wie heiklen Beziehung zwischen zwei wichtigen kulturellen Praktiken werden und die noch immer zementierten Grenzen zwischen Sportgeschichte auf der einen und Literatur- und Kulturgeschichte auf der anderen Seite durchlässig machen. Dazu dienen die Linksammlung, die Bibliographie und das Forum, das in einem Newsboard auch auf aktuelle Veranstaltungen zum Thema hinweist.

________Veranstaltungen__

[Veranstaltungen>Forum>Newsboard]

 

____________Willkommen beim___

kulturwissenschaftlichen Webportal___

www.LiteraturundSport.de

[Letzte Änderung: 8.3.2009]